24.02.2020 15:03

Exkursion der ESaK zum Kaufland Logistikzentrum



Studentinnen und Studenten des 6. Semesters vor der Führung durch das Fleischwerk

Am 21. Februar 2020 besuchten die ESaK-Studenten und Studentinnen des 6. Semesters im Rahmen einer Exkursion das Kaufland Logistik Center in Möckmühl an der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn. Vor der Mittagspause führte ein Mitarbeiter durch das Fleischwerk mit Arbeits-, Produktions- und Lagerräumen. Schwerpunkt waren die unterschiedlichen Bauarten der Umluftkühler in den Räumen. Die Raumtemperatur in den Arbeitsräumen „Zerteilung“ betrugen < 7°C, in den Produktionsräumen „Hackfleisch“ < 4°C sowie im Lager Fleisch 2°C. Die Studenten schauten sich auch zwei verschiedene Froster von innen an, die mit dem Kältemittel Ammoniak betrieben werden.

Nach der Mittagspause besichtigten die Studenten und Studentinnen ein Tiefkühllager im Logistik-Bereich mit zugehörigem Isolierkühler (Verdampfer mit Kältemittel Ammoniak) und Lüftungskanal.

Im Anschluss wurde die Kältezentrale begangen, die sowohl das Fleischwerk als auch die Normal- und Tiefkühllager versorgt. Die Studenten und Studentinnen besichtigten auch die zugehörigen Verflüssiger auf dem Dach. Dabei erklärte der Technische Leiter des Standortes und zwei weitere Kaufland-Mitarbeiter (ESaK-Absolventen) aus Projektabwicklungsabteilungen die Technik.

Zuletzt wurden noch ein separates Lager für Obst- und Gemüse auf der anderen Seite der Autobahn und die zugehörige Kältezentrale begangen. In diesem Lager (Raumtemperatur 10°C) kamen Umluftkühler mit Wasser-/Glykolkreislauf zum Einsatz (Vorlauftemperatur 1°C). Die Studenten und Studentinnen sahen an diesem Tag somit einen Logistik-Gebäudekomplex mit direkter Kühlung und einen anderen mit indirekter Kühlung.

Vielen Dank an alle Unterstützer der Veranstaltung bei der Firma Kaufland.