06.02.2020 11:38

24 neue Studenten starten an der Europäischen Studienakademie Kälte-Klima-Lüftung (ESaK)



Am 6.1.2020 starteten 24 Studenten an der ESaK ihr erstes Theoriesemester. In der bereits zuvor absolvierten ersten Praxisphase, die am 1.10.2019 begann, haben die Studenten ihren Betrieb im Detail kennengelernt. Von den zugehörigen Praxispartnern kann man neun dem Bereich Industrie und ebenfalls neun dem Bereich Handwerk zuordnen. Weiterhin sind drei Planer bzw. Ingenieurbüros und zwei Großhändler vertreten. Für den Jahrgang WS19 konnten 11 neue Praxispartner gewonnen werden. Einer von diesen ist ein Handwerksbetrieb, der zwei Studenten an die ESaK entsandt hat.

Bereits während der ersten Praxisphase fand ein Vorkurs Mathematik mit 14 Teilnehmern und ein Vorkurs Kältetechnik mit 12 Teilnehmern statt (jeweils eine Woche). Im ersten Semester sind die ingenieurstechnischen Grundlagen-Vorlesungen Mathematik, Thermodynamik, Technische Mechanik, Werkstoffkunde sowie Englisch der Schwerpunkt. Es gibt ferner bereits das spezielle Fach „Betriebs- und Hilfsstoffe“. Im zweiten Semester werden die Grundlagenfächer vertieft und explizit Kältetechnik gelehrt. Bei dem Studium an der ESaK handelt es sich um ein dreijähriges duales Studium mit Bachelor-Abschluss. Während des Studiums wechseln sich dreimonatige Theorie- und Praxisphasen ab. Dadurch können die Studenten das gelernte Wissen in der Praxis anwenden und festigen. Wir wünschen allen Studienanfängern einen guten Start und viel Erfolg zum Bachelor of Science.